Blick auf Myanmar

Geheimnisse Myanmars
und der wilde Norden

Ein Abenteuer von Wikinger Reisen auf den Spuren des E.O.F.T.-Films "Down to Nothing" mit Mark Jenkins und Hilaree O'Neill

Wir nehmen dich mit auf eine Reise auf den Spuren des E.O.F.T.-Films "Down to nothing".

Nachdem uns in Yangon, Bagan und Mandalay der Zauber Myanmars mit seinen vielen goldenen Pagoden und Klöstern einmal in seinen Fängen hat, brechen wir in der zweiten Woche in den touristisch wenig erschlossenen Norden des Landes, nach Putao, auf. Startpunkt unseres mehrtägigen Trekkings ist Shanguang. Der Weg führt uns zunächst auf den 1.362 m hoch gelegenen Gipfel des gleichnamigen Berges bevor wir nach Wasandum absteigen. Wir nächtigen in lokalen Unterkünften und bereiten die Mahlzeiten gemeinsam mit unseren burmesischen Gastgebern zu, die uns mit ihrer Herzlichkeit sofort willkommen heißen.

Doch nicht nur die Gastfreundschaft der Burmesen wird nach diesem Abenteuer unvergessen bleiben! Das knarrende Holz der Hänge­brücken unter unseren Füßen, die Abkühlung nach einem anstren­genden Trekkingtag im kühlen Flusslauf und natürlich die atem­beraubenden Panoramen und verborgenen Schätze, die es am Wegesrand zu entdecken gibt, machen diese Reise zu einem unvergesslichen Abenteuer.

Komm mit auf eine Reise, die die Höhepunkte Myanmars mit dem wilden und unberührten Gesicht dieses mystischen Landes kombiniert.

Sei der Abenteurer in dir!

Termine:
05.11.-19.11.2017 nicht mehr buchbar
19.11.-03.12.2017 nicht mehr buchbar

Mindestteilnehmerzahl: 11
Maximalteilnehmerzahl: 14

Preise:
Pro Person im Doppelzimmer: 3.260 €
Einzelzimmerzuschlag: 270 €

» Reiseverlauf
» Eingeschlossene Leistungen
» Hinweis
» Schwierigkeitsgrad

Buchung:
Tel.: +49 2331 904 810

» Reise nicht mehr buchbar

Reiseverlauf

Tag 1: Abflug von Deutschland

Tag 2: Ankunft in Myanmar

Ankunft am Vormittag in Yangon. Am Flughafen begrüßt uns unsere Reiseleiterin Claudia, die uns schnell mit ihrer Begeisterung für Myanmar anstecken wird. Bei dem gemein­samen Frühstück in einem lokalen Teehaus lernen wir unsere Weggefährten der nächsten 15 Tage kennen.

Gegen Mittag checken wir im Hotel ein und haben etwas Zeit für uns – und um uns auf dieses magische Land ein­zu­stimmen. Am Abend genießen wir die geheimnisvolle Stimmung am Shwedagon Stupa, dessen vergoldete Spitze bei den letzten Sonnenstrahlen herrlich leuchtet – "Kyo tzo pa eit": herzlich Willkommen in diesem spannenden Land. Nachdem sich die Sonne gänzlich hinterm Horizont versteckt hat, kehren wir zum Abendessen in ein lokales Restaurant ein. Wer möchte, kann sich im Anschluss noch von dem bunten Treiben auf den nächtlichen Straßen mitreißen lassen und bei einem landestypischen Bier den einzigartigen Charme Yangons – by night – erleben.

1 Übernachtung in Yangon.

Tag 3: Circular Train

Der 50 km lange Rundkurs des "Circular Train" verbindet das Stadtzentrum mit den umliegenden Vierteln auf 39 Stationen und wird von vielen Anwohnern benutzt, um ihre Lasten zu transportieren. Auf der ca. 3-stündigen Fahrt vorbei an Well­blech­hütten, Villen, Kasernen und buddhistischen Klöstern bekommen wir einen Einblick in das tägliche Leben vor Ort. Im Zug ist die Vielfalt der Menschen, die uns begleiten, so bunt wie die vorbeiziehende Szenerie selbst. Wir teilen den Wagen mit Mönchen und Marktfrauen, mit Bettlern, Kindern und Touristen. Das Rattern und Quietschen des Zuges mischt sich mit dem Lachen und Singen unserer einheimischen Mit­rei­senden. Deutlich komfortabler, auf gemütlichen Liegesitzen, geht es am Abend mit dem öffentlichen Nachtbus weiter nach Bagan.

Tag 4: Bagan

In den magischen Morgenstunden erreichen wir Bagan und nehmen das Frühstück in einem lokalen Teehaus ein. Anschließend erkunden wir die Stadt by bike. Die historische Königsstadt gilt als eine der größten archäologischen Stätten Südostasiens: Über 2.000 Sakralbauten aus Ziegelsteinen stehen auf einem ca. 40 qkm großen Areal. Die schönste Pagode ist wohl die Shwezigon-Pagode, die – komplett vergoldet – einem schon aus der Ferne entgegenleuchtet. Vom Tempel Khay Min Ga dagegen bietet sich eine tolle Sicht über das gesamte Gelände.

2 Übernachtungen in Bagan

Tag 5: Dörfliches Leben

Nach dem Frühstück fahren wir mit dem Bus zum Dorf Ywarthar, wo wir das alte Kolonialkloster und den Markt besuchen. Wir schauen den Einheimischen bei ihrer alltäglichen Arbeit über die Schulter und kochen gemeinsam mit den liebenswürdigen Menschen unser Mittagessen aus landestypischen Zutaten. Wir erhalten Einblicke in die traditionelle Herstellung von Bambuskörben, Erdnussöl und Palmzucker. Den heutigen Sonnenuntergang genießen wir in völliger Idylle auf einem kleinen Hügel, bevor wir zurück in unser Hotel fahren.

Tag 6: Mit dem Boot nach Mandalay

Transfer zum Anleger, wo schon unser Boot auf uns wartet. Anker hoch und wir tuckern den Fluss Ayeyarwady hinauf! Vor uns ziehen die Landschaften Myanmars vorbei: stille Auen, geheimnisvolle Tempel, verträumte Flussdörfer. Bei einem von ihnen gehen wir an Land, um uns anzuschauen, wie die Terrakottatöpfe aus dem Flusslehm hergestellt werden. Nach der Pause setzen wir unsere gemütliche Bootstour fort, bis wir am Abend Mandalay erreichen.

2 Übernachtungen in Mandalay

Tag 7: Rund um Mandalay per Rad

Am frühen Morgen starten wir unsere Radtour und fahren Richtung Amarapura, wo wir die eigen­tümliche U-Bein-Brücke besichtigen. Diese fast 200 Jahr alte, 1,2 km lange Brücke ist aus Teakholz erbaut und stellt noch heute eine wichtige Verbindung über den Taungthaman-See dar. Danach radeln wir weiter entlang des Ayeyarwady vorbei an typischen Dörfern nach Sagaing mit seinen verschiedenen Klöstern. Der Endspurt führt uns dann nach Mingun mit seinen berühmten Pagoden und der größten intakten Glocke der Welt. Anschlie­ßend nehmen wir unsere Fahrräder mit aufs Boot und fahren zurück nach Mandalay, wo wir am späten Abend ankommen und zu unserem Hotel radeln.

54 km / ca. 4 Std.

Tag 8: In den Norden

Wir verabschieden uns von dem kulturellen Herzen Myanmars und brechen zum wilden und abenteuerlichen Teil unserer Reise auf. Wir fliegen nach Putao, in die nördlichste Stadt Myanmars. Nachdem wir unser Gästehaus bezogen haben, erkunden wir die kleine, von spitzen Bergkämmen umgebende Stadt. Das Abendessen nehmen wir wieder in einem lokalen Restaurant ein, bevor wir die Nacht in dem kleinen privaten Gästehaus verbringen.

1 Übernachtung in Putao

Tag 9: Trekkingbeginn

Nach einem Besuch des örtlichen Marktes am frühen Morgen fahren wir mit einem Truck nach Shangaung. Die Strecke von 16 Kilometern kostet uns über die holprigen, wenig aus­ge­bauten Straßen etwa eine Stunde. Hier startet unser Trekking-Abenteuer in wilder Gebirgswelt. Unsere erste anspruchsvolle Wanderung führt uns über den Berg Shangaung (1400 m) nach Wasandum – ein kleines Dorf des Rawan Volks­stam­mes. Unterwegs stärken wir uns mit einem Picknick in der freien Natur. Unser landestypisches Abendessen bereiten wir gemeinsam mit unseren Gastgebern zu, die uns mit ihrer warmen Art sofort ins Herz schließen – und umgekehrt.

Gehzeit ca. 7 Std, 23 km Länge, + 950 m / - 540 m
Wir übernachten auf dem Boden im Gemeinschaftsraum. Matratzen, Bettzeug und Moskitonetze werden gestellt.

Tag 10: Trekkingtag 2

Zunächst durchqueren wir den tiefblauen Namro Creek und gelangen nach Awadum, das hauptsächlich vom Lisu Stamm bewohnt wird. Entlang großer Reisfelder und weiter durch immergrüne Wälder gelangen wir nach Ziyadum. Das Dorf liegt im äußersten Nordwesten Myanmars und ist das letzte vor der Grenze zu Indien. Den Sonnenuntergang bewundern wir am Ziya Creek mit Blick auf schneebedeckte Himalaya-Ausläufer.

Gehzeit ca. 8,5 Std, 16 km, + 213 m
Wir übernachten in einem lokalen Familienhaus.

Tag 11: Trekkingtag 3

Am Vormittag haben wir etwas Zeit zur Entspannung und um Einblicke in das Leben in dem abgelegenen Dorf zu bekommen. Nach einem frühen Mittagessen nehmen wir Abschied von unseren Gastgebern und es geht auf einer anderen Route zurück nach Wasandum. Immer wieder bahnen sich Flüsse ihren Weg durch das dichte Grün und zwingen uns auf die schmalen Hängebrücken auszuweichen, die uns knarrend, aber zuverlässig ans andere Ufer tragen. Durch herrliche Wälder gelangen wir nach Awadum und weiter bis nach Wasandum.

Gehzeit ca. 6,5 Std., 22 km
Abendessen und Übernachtung in Wasandum

Tag 12: Trekkingtag 4

Bevor wir den immergrünen Wald hinter uns lassen erwartet uns noch eine letzte Herausforderung. Wir erklimmen das Plateau des Mt. Shagaung und steigen in den gleichnamigen Ort Shangaung ab, wo unser Truck auf uns wartet und uns zurück nach Putao bringt.

Gehzeit ca. 7 Std, 23 km, + 540 m / - 950 m
Wir schlafen in einem lokalen Gästehaus.

Tag 13: Zurück nach Mandalay

Der Vormittag in Putao steht uns zur freien Verfügung, bevor wir uns von dem wilden Norden Myanmars verabschieden. Im Anschluss bringt ein Transfer uns zum Flughafen und es geht zurück Mandalay.

Übernachtung im Hotel

Tag 14: Heimreise

Wir nehmen Abschied von diesem faszinierenden Land und der Herzlichkeit seiner Bewohner. Transfer zum Flughafen und Rückflug.

Tag 15: Ankunft in Deutschland

Eingeschlossene Leistungen

Hinweis

Für die Einreise nach Myanmar benötigen Sie ein Visum und einen mindestens 6 Monate gültigen Reisepass. Visagebühren sind im Reisepreis nicht eingeschlossen (ab ca. 50 US-$). Detaillierte Informationen zu Einreise- und Gesundheitsbestimmungen, Ausrüstungsliste etc. erhalten Sie mit Ihrer Reisebestätigung.

Schwierigkeitsgrad

Bei dieser Reise sind gute Grundkondition und Trittsicherheit erforderlich. Die Reise enthält Wanderungen mit Gehzeiten von 7 bis 8 Stunden oft im steilen und schwierigen Gelände. Während des 4-tägigen Trekkings werden Tagesetappen von bis zu 23 km am Tag zurückgelegt, teilweise müssen dabei Höhenunterschiede bis zu 1.000 m überwunden werden.

Du kannst diese unvergessliche Reise buchen und dir damit einen der begrenzten Plätze sichern und gleichzeitig dein Glück bei unserem Gewinnspiel versuchen! Im Gewinnfall wird der Reisegutschein natürlich auf die bereits gebuchte Reise angerechnet.
 

» Reise nicht mehr buchbar

» Am Gewinnspiel teilnehmen

Wikinger Reisen - Newsletter bestellen

Immer auf dem neuesten Stand?

Abonnieren Sie jetzt den kostenlosen Newsletter von Wikinger Reisen und Sie bekommen regelmäßig Reise-Inspirationen, interessante Angebote, Infos über Reisen mit Durchführungs­garantie und wertvolle Urlaubstipps direkt ins Postfach.

» Jetzt anmelden